Kfz-Verkehr

Icon Kfz-VerkehrWie kann der Kfz-Verkehr zukunftsfähig in geordnete (Fahr-)Bahnen gelenkt werden?

Köln: Ladebordstein

Detailansicht Ladebordstein

Für batterieelektrisch betriebene Pkw fehlen Ladesäulen im öffentlichen Straßenraum. Klassische Ladesäulen verbrauchen viel Fläche und reduzieren damit das Platzangebot des ruhenden Verkehrs. Zudem wird durch die allgemeine Verkehrswende der verfügbare Platz im öffentlichen Straßenraum mehr und mehr vom Fuß-, Rad- und öffentlichem Verkehr beansprucht. Eine Möglichkeit diesen zusätzlichen Flächenverbrauch von öffentlichen Ladesäulen zu reduzieren, ist […]

Köln: Ladebordstein Read More »

Aachen: Warum es so wichtig ist, dass Infrastruktur selbsterklärend ist

Auto parkt auf Radfahrstreifen

Verkehrsinfrastruktur muss selbsterklärend sein. Was heißt das genau? Es bedeutet, dass es für Verkehrsteilnehmer:innen jederzeit eindeutig und verständlich sein muss, wie man sich im Straßenverkehr zu verhalten hat und welche Verkehrsflächen für welchen Zweck bestimmt sind. Gerade die Radverkehrsinfrastruktur ist aber häufig nicht eindeutig markiert, beschildert oder gar durchgängig gebaut. Radfahrende benötigen oft Ortskenntnis, um

Aachen: Warum es so wichtig ist, dass Infrastruktur selbsterklärend ist Read More »

Kolumbien: Wiederverwendbare Gepäcktags in Fernbussen

Wiederverwendbares Gepäcktag in einem Fernbus

Fernbusse sind in Südamerika das wichtigste Fortbewegungsmittel für weite Strecken. Während Eisenbahnstrecken fast nicht vorhanden sind, gibt es durchaus Flugverbindungen, die jedoch weniger die breite Bevölkerungsmasse erreichen. Da das Gepäck bei Fernbussen im Gepäckraum außerhalb des Fahrgastraumes aufbewahrt wird, kann der Fahrgast sein Gepäck nicht im Auge behalten, um bspw. einen Diebstahl zu verhindern. Bei

Kolumbien: Wiederverwendbare Gepäcktags in Fernbussen Read More »

Moderne Zahlmethode im Parkhaus Sölden

Smarter Parkautomat bei Ausfahrt aus der Parkhaus

In Sölden ist das Parkhaus direkt an der Talstation der Gaislachkogelbahn mit einem modernen Bezahlsystem ohne Schrankenanlagen ausgestattet.  Beim Einfahren ins Parkhaus wird das Kennzeichen gescannt und damit der Einfahrzeitpunkt getrackt.  Beim Bezahlen muss dann an einem Automaten das Kennzeichen eingegeben werden und die Parkgebühren können bezahlt werden. Dabei werden auch ausländische Kennzeichen ohne Probleme

Moderne Zahlmethode im Parkhaus Sölden Read More »

Farbliche Markierung der Parkplätze in Italien

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, kennt das Problem der Parkplatzsuche. Vor allem in größeren Städten sucht man schon einmal länger nach einem freien Parkplatz. Parkplätze auf der Fahrbahn werden in Deutschland weiß markiert. Sind die Parkplätze z.B. für Behinderte vorgesehen, so sind diese Parkplätze neben der weißen Markierung noch mit einer Beschilderung mit

Farbliche Markierung der Parkplätze in Italien Read More »

Stuttgart: Taxiservice und persönliche Haltestelle

Taxistand in Stuttgart

Abends alleine als Frau unterwegs zu sein, kann bei vielen ein Unbehagen auslösen. Um dennoch sicher mit dem ÖPNV unterwegs sein zu können, bietet die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) verschiedene Services an: Aus unserer Sicht sind diese Angebote ein gutes Beispiel, wie das Sicherheitsgefühl bei Nutzung des ÖPNV für alle Nutzer:innen gesteigert werden kann. Auch

Stuttgart: Taxiservice und persönliche Haltestelle Read More »

Südtirol: Photovoltaische Lärmschutzwand

Solarenergie hat sich insbesondere mit Blick auf den Umwelt- und Klimaschutz als Energiequelle etabliert, denn Sonnenlicht ist eine unendliche Ressource, die gleichzeitig emissions-, geräusch- und geruchsfrei ist. Zur Nutzung der Solarenergie im großen Maßstab werden entsprechend großflächige Solaranlagen benötigt. Um Flächenversiegelung zu vermeiden, ist es sinnvoll, Photovoltaik-Anlagen auf bereits vorhandenen Bauwerken wie z. B. auf

Südtirol: Photovoltaische Lärmschutzwand Read More »

Dubai: Rüttelstreifen

Menschliches Fehlverhalten führt jährlich zu einer Vielzahl von Verkehrsunfällen. Besonders nicht angepasste Geschwindigkeiten sind unfallursächlich. Abhilfe schaffen Rüttelstreifen, die zur Erhöhung der Aufmerksamkeit und Reduzierung der Geschwindigkeiten dienen sollen. Beim Überfahren der Rüttelstreifen entstehen haptische und akustische Effekte, welche die Aufmerksamkeit des Fahrzeugführenden auf sich ziehen sollen. Im Idealfall passt der Fahrzeugführende spätestens nach dem

Dubai: Rüttelstreifen Read More »

Esbjerg: Parkhaus für mehr lebenswerten Raum

Die Hafenstadt Esbjerg an der Nordsee ist mit 70.000 Einwohner:innen die siebtgrößte Stadt Dänemarks. Im Zentrum wurde im Jahr 2021 auf ca. 50 ha eine Parkraumbewirtschaftung im öffentlichen Raum eingeführt. In diesem Bereich darf generell für 2 Stunden kostenlos geparkt werden. Wer länger parkt, muss bezahlen [1]. Im Jahr 2020 wurde in diesem Bereich in

Esbjerg: Parkhaus für mehr lebenswerten Raum Read More »

Köln: Überprüfung und Rückbau von freilaufenden Rechtsabbiegern

Knotenpunkt mit abgepollertem freien Rechtsabbieger für Kfz-Verkehr.

Ein sogenannter freilaufender Rechtsabbieger ermöglicht es dem Kfz-Verkehr an einem signalisierten Knotenpunkt unabhängig von der Freigabe der Lichtsignalanlage („Ampel“) mit einem großen Kurvenradius abzubiegen. Dies fördert ein Abbiegen mit erhöhter Geschwindigkeit und führt häufig zu einem Unfallschwerpunkt. Zudem haben freilaufende Rechtsabbieger einen erhöhten Flächenbedarf [1]. Insbesondere vor dem Hintergrund der Verkehrssicherheit überprüft die Stadt Köln

Köln: Überprüfung und Rückbau von freilaufenden Rechtsabbiegern Read More »

Aachen: Überholverbot einspuriger Fahrzeuge – eigene Erhebung an der Oppenhoffallee am 03.05.2023

Rechtswidriger Überholvorgang eines einspurigen Fahrzeuges

In Aachen ist seit November 2020 entlang der gesamten Oppenhoffallee ein Überholverbot einspuriger Fahrzeuge ausgewiesen [1]. Dieses Verkehrszeichen (Zeichen 277.1) wurde mit der Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) am 28.04.2020 eingeführt und wird von der Stadt Aachen verwendet, um die Verkehrsteilnehmer:innen für die beengten Verkehrsverhältnisse der Oppenhoffallee zu sensibilisieren. Ein sicheres Überholen mit einem Mindestüberholabstand von

Aachen: Überholverbot einspuriger Fahrzeuge – eigene Erhebung an der Oppenhoffallee am 03.05.2023 Read More »

Köln: 360° Kfz-Parkpilot

Parkpilot Köln im Projektgebiet Köln-Nipper mit einer 360°-LED Anzeige an einem Laternenmast.

In unseren Städten wird bereits viel Fläche für den ruhenden Verkehr („Parken“) vorgehalten, trotzdem übersteigt die Nachfrage insbesondere in Innenstädten das Angebot an öffentlichen Parkständen am Straßenrand. Dadurch wird Kfz-Verkehr induziert, der ausschließlich dem Zweck der Parkplatzsuche – und nicht dem ursprünglichen Mobilitätsbedürfnis – dient. Laut ADAC NRW macht der Parksuchverkehr 30 bis 40 Prozent

Köln: 360° Kfz-Parkpilot Read More »

Durchfahrtssperren auf Fahrradstraßen – landwirtschaftlicher Verkehr frei

Treckerschleuse auf Fahrradstraße

Fahrradstraßen sind eine Möglichkeit, den Radverkehr zu fördern, zu priorisieren und attraktive Radrouten zu realisieren. Das Praktische für Planer:innen und Kommunen: Fahrradstraßen lassen sich innerorts gut in Tempo 30-Zonen integrieren und bedürfen oft keiner aufwendigen Umbaumaßnahmen.  In den vergangenen Jahren haben sich auch außerörtliche Fahrradstraßen bewährt. Damit diese attraktiven, oftmals breit ausgebauten und asphaltierten Routen

Durchfahrtssperren auf Fahrradstraßen – landwirtschaftlicher Verkehr frei Read More »

Dresden: Vollautomatisches Parkhaus

Einfahrtsbereich des vollautomatischen Parkhauses in Dresden

In Dresden finden seit Dezember 2004 192 Kraftfahrzeuge Platz in einem öffentlichen und vollautomatischen Parkhaus. Ein Viertel dieser Stellplätze sind Dauerparkplätze und für Wohn- und Gewerbemieter:innen vorbehalten. In der Metzer Straße gegenüber der Neustädter Markthalle, ausgestattet mit je drei Ein- und Ausfahrten, parken die Fahrzeuge auf sechs Etagen. Dabei wird lediglich eine Grundfläche von 635

Dresden: Vollautomatisches Parkhaus Read More »

Aachen: Verkehrsberuhigung Fahrradstraße

Durchfahrtssperre Bismarckstraße Aachen

Die Bismarckstraße ist Teil der Aachener Radvorrangrouten und soll voraussichtlich 2023 als Fahrradstraße umgebaut werden. Dabei wird der Straßenraum neu aufgeteilt und mehr Grün im Straßenraum integriert. Um den Kfz-Durchgangsverkehr bereits jetzt zu reduzieren, wurde mittels Poller eine Durchfahrtssperre eingerichtet. Diese befindet sich direkt auf der Höhe des Neumarktes (einem Marktplatz mit Spielplatz und umliegender

Aachen: Verkehrsberuhigung Fahrradstraße Read More »

Rheinland-Pfalz: Mitfahrerparkplätze (P+M)

Mitfahrerparkplatz RLP

Warum ist sinnvoll, den Besetzungsgrad in Pkw zu erhöhen? Im Sinne einer klimaverträglichen Verkehrswende ist die Reduktion des Verkehrs ein entscheidendes Kriterium. Trotzdem soll mehr Mobilität ermöglicht werden, um dem steigenden Bedürfnis danach gerecht zu werden. Um mehr Mobilität, aber weniger Verkehr zu erreichen, ist ein potenzieller Ansatz, den Besetzungsgrad im motorisierten Individualverkehr (MIV) zu

Rheinland-Pfalz: Mitfahrerparkplätze (P+M) Read More »

Tannheim: Durchfahrtsverbot für Kfz-Verkehr im Naturschutzgebiet Vilsalpsee

Blick auf den Vilsalpsee und das Naturschutzgebiet

Der Vilsalpsee in Tannheim ist ein 16 Quadratkilometer großes Natur- und Vogelschutzgebiet in Tirol, Österreich. Hier sind allein über 700 Pflanzenarten beheimatet, von denen viele vom Aussterben bedroht sind. Ebenfalls der Alpensalamander und die Erdkröte, die vielerorts auszusterben drohen, sind am Vilsalpsee beheimatet. Aus diesem Grund wurde im September 2021 eine behördlich verordnete verkehrsberuhigende Maßnahme

Tannheim: Durchfahrtsverbot für Kfz-Verkehr im Naturschutzgebiet Vilsalpsee Read More »

Slalom-Parcour am Gardasee!

Umlaufsperre für Zufußgehende und Radfahrende

Hier wurde die Priorität klar auf den MIV gelegt: Um die Vorfahrt des aus den Ausfahrten einmündenden Verkehrs zu verdeutlichen, dürfen Fußgänger:innen und Radfahrende in regelmäßigen Abständen einen Slalom einlegen, um die Umlaufsperren zu überwinden. Insbesondere für Personen mit Kinderwagen oder Radfahrer:innen sind die Sperren schwer zu umfahren, da sie sehr eng beieinander stehen.  Wie

Slalom-Parcour am Gardasee! Read More »

Stolberg: P+R-Parkhaus am Hauptbahnhof

Parkhaus Stolberg Hbf Straßenseite

An Park and Ride (P+R) Standorten stehen in der Regel (kostenlose) Parkplätze zur Verfügung, um einen einfachen Umstieg von Verkehrsmitteln des motorisierten Individualverkehrs (MIV) zu öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV) zu ermöglichen. Gleichzeitig ermöglicht die Nutzung von ÖPNV, wie beispielsweise dem Schienenpersonennahverkehr, eine Reduzierung der Umweltbelastungen im Vergleich zur Nutzung eines Pkw. Damit ein P+R-Angebot gerne genutzt

Stolberg: P+R-Parkhaus am Hauptbahnhof Read More »

Wien: Begegnungszone Mariahilfer Straße

Verkehrszeichen Begegnungszone Wien

„Rücksicht nehmen!“ ist mittlerweile das Motto in der Mariahilfer Straße, die als eine der beliebtesten Einkaufsstraßen in Wien bekannt ist. In der Mariahilfer Straße wurde die erste Begegnungszone der Stadt eingerichtet, in der seither eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h gilt. In einer Begegnungszone gelten alle Verkehrsteilnehmenden, egal ob mit dem Pkw, Rad oder zu Fuß,

Wien: Begegnungszone Mariahilfer Straße Read More »